next Generation

Wer ist next Generation?

Die Jungwinzerkooperation next generation ist ein Zusammenschluss von jungen Mitgliedern der Fellbacher Weingärtner eG im Haupt- und Nebenerwerb.  Schon 2007 gegründet, ist die Gruppe bereits in der zweiten Generation unterwegs.  Die jungen Wilden können auf einen großen Erfahrungsschatz verschiedener Berufsgruppen und Ausbildungswege, sowie dem Know How der eigenen Familienmitglieder zurückgreifen.

Was macht next Generation?

Für Mitglieder endet meist die aktive Weinherstellung an der Traubenannahme. Doch das war den Jungwinzern nicht genug. In regelmäßigen Treffen tauscht man sich über aktuelle Arbeiten im Weinberg aus, bringt sich aktiv bei der Weinbereitung nach der Lese mit ein und unterstützt das Team der Fellbacher Weingärtner bei der Vermarktung der Weine. Der ›Riesling next generation trocken‹ ist von Beginn an gesetzt und schließt eine Lücke im Sortiment der Genossenschaft mit einem leichtfüßigen, filigranen Riesling. Der Wein spricht mit seiner Frucht und Finesse besonders auch jüngere Weintrinker an. Um das Gelernte und Gehörte selbst auszuprobieren folgten und folgen auch Projekte wie eine Rotweincuvée, die Herstellung eines Orange Weins und auch ein Sekt nach klassischer Flaschengärung.

Wo trifft man next Generation?

In Fellbach aufgewachsen und bei quasi jeder Weinlese dabei, war es für die jungen Mitglieder selbstverständlich auch in die Geschäfte der Genossenschaft hinein zu schnuppern und aktiv mitzuwirken.  Die Leidenschaft zu Wein, die Verbundenheit zur Fellbacher Heimat und der Wille -Wein auch jüngerem Publikum zugänglich zu machen-  zeichnet next generation aus.

Der Riesling

Der Riesling next Generation besticht durch seine Natürlichkeit und durch seine Vielfalt der Aromen. Auf Grund der alten Reben liefern die Trauben einen extraktreicheren Riesling. Sie schmecken das Terroir und die natürliche und typische Frucht der Riesling-Traube – Natur pur. Wir können auch jünger: jung, fruchtig, außergewöhnlich– next Generation Riesling!

Der Orange unfiltered

Sie haben es wieder getan! Mit dem 2017er Jahrgang haben die jungen Wilden wieder Weißweintrauben vom Kappelberg gelesen und auf der Maische stehen lassen. Gären durfte der Most ebenfalls auf der Maische und wurde als Wein nach zwei Wochen abgepresst. Dabei sind Gärung und BSA spontan verlaufen, also ohne Zusatz von Reinzuchthefen, und die Lagerung erfolgte trüb in gebrauchten Fässern. Zweimal wöchentlich wurde die Hefe aufgerührt um noch differenzierte Aromen freizusetzen, bevor der Wein unfiltriert im Juli abgefüllt wurde. Streng limitiert gibt es den Wein jetzt im Verkauf. Also schnell sein lohnt sich, denn der Vorgänger war bereits vor Weihnachten ausverkauft

Sekt brut nature

Mit diesem Schaumwein wagt sich die next generation auf ein neues Spielfeld. Ausgesuchte Weine aus Burgundersorten sowie Chardonnay des Jahrgangs 2016 bilden die Grundlage der Cuvée. Nach der zweiten Gärung lagerte der Sekt über 24 Monate auf der Hefe und verließ dabei nie die Flasche. Im Spätsommer 2019 erfolgte das lang ersehnte Degorgieren und Etikettieren des Sektes.
Tolles Aromenspektrum von frischen Noten wie grüner Apfel und Grapefruit über kräutrige Nuancen bis hin zu süßlichen Anklängen wie reife Mirabelle und Brioche. Im Geschmack überzeugt die perfekt eingebundene Perlage, die griffige Gerbstoffstruktur sowie ein kraftvolles Finale.